Verein

Wir sind Eltern, die sich zu einem Verein zusammengeschlossen haben, um eine neue Möglichkeit zu schaffen, jungen Menschen einen respektvollen Weg zu zeigen, ihre Potenziale frei entfalten zu können, sich ihren Ideen und Interessen zu widmen und so frei und selbstbestimmt ihre Bildungskarriere in die Hand zu nehmen.
SatzungMitgliedsvereinbarung

Mitgliedsantrag

Wir freuen uns über Spenden in Form von Geld oder Material ebenso, wie über tatkräftige Unterstützung bei Festen/Aktionen und in der Begleitung unserer Schulkinder (z.B. Nähen, Basteln, Handwerken etc.). Oder Sie werden (auch) Mitglied im Verein Insel der Bildung e.V.

Ich unterstütze den Verein:

Newsletter:

SEPA-Lastschriftmandat (wiederkehrende Zahlungen - keine Vorab-Info mehr nötig)

Datenschutz

4 + 6 =

Unser Mitgliedsbeitrag beträgt mind. 60,- Euro pro Jahr. Wer mehr geben möchte, darf das gerne tun. Fälligkeit: ab Eintritt und dann jeweils zum 31.3. eines Jahres per SEPA-Lastschriftmandat

Gläubiger-Identifikationsnr: DE73ZZZ00002038953
Mandatsreferenz: Mitgliedsnummer

Institut: Sparkasse Mainfranken Würzburg
DE74 7905 0000 0048 3491 38
BIC: BYLADEM1SWU

Silke Sponsel

Ich bin Silke Sponsel, verheiratet, 37 Jahre jung und Mutter von 3 Kindern. Neben meiner eigenen Schulerfahrung habe ich durch meine Kinder viel mitbekommen und beschäftige mich schon seit vielen Jahren mit dem Thema Schule.
Maria Montessoris Leitsatz „Hilf mir, es selbst zu tun“ begegnete mir vor über 10 Jahren und hat mich sehr angesprochen. Deshalb kamen meine großen Kinder vor 10 Jahren auf eine Montessori-Schule. Da wir auf dem Land wohnen, ist der Schulweg für solche Schulen teilweise sehr weit. Deshalb möchten wir gerne eine Schule auf dem Land – nämlich in Essfeld errichten.

Sandra Leist

Ich heiße Sandra Leist, bin 35 Jahre jung und von Beruf Erzieherin. Ich sehe täglich in meiner Arbeit mit den jungen Menschen, welchen Anforderungen sie stand halten müssen, welche Erwartungen sie erfüllen sollen und mit welchen Schwierigkeiten sie konfrontiert werden. Ich sehe aber auch die vielen Ideen die den jungen Menschen kommen, ich erlebe die tollen Gespräche, ich sehe wie sie wachsen und selbstbestimmt ihren Weg gehen – wenn man sie lässt!!! Ich möchte in einer freien demokratischen Schule arbeiten. Ich möchte junge Menschen auf ihrem Weg begleiten, sie ihre Ziele herausfinden lassen, erleben wie sie spüren was ihnen gut tut und was sie in der Gemeinschaft bewirken können. Jeder Mensch muss seine Geschichte erzählen und leben dürfen!

Sandra Landwehr

Ich heiße Sandra, bin 25 Jahre alt und Mutter einer 2 jährigen Tochter. Sie ist der Grund – und ich bin glücklich diese Möglichkeit zu haben – warum ich mich aktiv dafür einsetze, Kindern einen freien Lernraum zu bieten.

Sascha Leist